Standardisierte Formulare mit Uni-Form

Warning message

Warning: This post is slightly older.

It may be that the content is out of date, links are outdated or that no one responds to new comments.

Formulare erstellen gehört wohl zu den gehasstesten Tätigkeiten eines Webentwicklers. Zumindest ist das bei mir so. Das Leid ein wenig lindern soll nun die Formular-Vorlage Uni-Form. Diese basiert auf sauberem XHTML/CSS-Code und benutzt ein wenig JavaScript von jQuery.

Uni-Form

Damit lassen sich nun auch komplexere Formulare relativ schnell und einfach realisieren.

Uni-Form is an attempt to standardize form markup (xhtml) und css, "modularize" it, so even people with only basic knowledge of these technologies can get nice looking, well structured, highly customizable, semantic, accessible and usable forms.

In Zukunft muss auch nicht mehr so stark darauf geachtet werden, dass die Formulare in allen Browsern einigermaßen vernünftig aussehen und bedient werden können. Denn Uni-Form wird von allen bekannten Browsern unterstützt, darunter befindet sich der Internet Explorer, Firefox, Safari, Opera und Konqueror.

Die Vorlage ist sehr Modular aufgebaut und ein Formular wird mittels Baukastenprinzip zusammengebastelt. Hier ein paar CSS-Klassen, da ein wenig "Copy and Past" und zum Schluss noch ein bisschen Code. Das Formular an sich kann größtenteils mittels Codeschnipseln (die dort Units genannt werden) mehr oder weniger stark zusammenkopiert werden.

Dank Uni-Form lässt sich nun bei der Entwicklung eine Menge Zeit sparen und der Fun-Faktor der Arbeit wird weiter erhöht.

Für Uni-Form gibt es auch eine Community-Website mit einer ausführlichen Dokumentation, einem Forum zum Erfahrungsaustausch und einer Demo.

Website: http://dnevnikeklektika.com/uni-form/

German | 28. April 2007
Stored in

Comments

das sieht interessant aus, werde ich wohl mal in einem der nächsten Projekte testen. Danke für den Tip

Add new comment